Pierre Bischoff – Red Bull Trans-Siberian Extreme

Anfang des Jahres habe ich euch Bilder von Pierre Bischoff seiner Race Across America Teilnahme 2016 präsentiert.Derzeit befindet sich Pierre auf einem weiteren Abendteuer, in seiner Karriere. Diesmal hat es ihn zum Red Bull Trans-Siberian Extreme 2017 verschlagen. 24 Tage, 14 Etappen, 9287km, 79 300 Höhenmetern. Das sind die beeindruckenden Fakten die dieses Rennen zum längsten und härtesten Langstrecken-Radrennen der Welt machen.

Für mehr Bilder auf das Bild klicken und du gelangst zur Flickr-Galerie

Moskau – Wladiwostok

Start war am 18.07.2017 in Moskau und sofern alles nach Plan läuft wird Pierre Bischoff, am 10.08.2017, als erster in Wladiwostok durch das Ziel fahren. Am Ende wird er nur 2 Ruhetage und mehrere Mehrtagesetappen auf sein Konto haben.

Gut informiert

Wer sich über das Rennen von Pierre Bischoff informieren will ist sehr gut auf seinem Social Media Account Facebook sowie auf seiner Homepage aufgehoben. Dort wird in lustiger und abwechslungsreicher Art und Weise, sofern es die Netzverfügbarkeit erlaubt, jeden Tag vom Rennen berichtet. 

Strava Nutzer können sich dazu auch noch über seinen dortigen Account informieren.

Klick auf das Bild und du gelangst zu kompletten Galerie

Über Pierre Bischoff

Pierre Bischoff wurde am 30.11.1984 geboren, ist in Oberhausen aufgewachsen und wohnt derzeit im österreichischen Nauders. Über normale Radrennen gelangte er 2008 zu der Langstreckendistanz. 2009 gewann er bereits das 24 Stunden Rennen Rad am Ring. Nach weiteren Erfolgen, indem er zum Beispiel beim Race across the Alps sowie beim Race Around Slovenia siegte, trat er 2016 erstmals beim Race Across America an. Er gewann dieses Rennen auf Anhieb und war damit der erste und bisher einzigste Deutsche dem dies gelang. Dazu wurde er dort zum Rookie of the Year gekürt.

Im Folgenden seine wichtigsten Erfolge im Ultracycling

  • 2008 –  3. Platz 24h Rad am Ring
  • 2009 –  1. Platz 24h Rad am Ring
  • 2010 –  3. Platz Race across the Alps
  • 2011 –  1. Platz 24h-Mtb Duisburg
  • 2012 –  4. Platz Race around Austria
  • 2013 –  Rookie of the year Race around Slovenia
  • 2014 – 2. Platz Glocknerman Ultra WM und  3. Platz Race around Austria
  • 2015 –  1. Platz Race Around Slovenia, im Zweier Team mit Rainer Steinberger
  • 2016 –  1. Platz und Rookie of the Year beim Race Across America
  • 2017 – 1. Platz Glocknerman Ultra WM und somit Weltmeister im Ultracycling

Kommentar verfassen